I have a dream.

Vorhin erhielt ich wieder einen dieser Anrufe. Einen dieser Anrufe, bei denen die unbekannte/verborgene/unterdrückte Nummer einen schon erahnen lässt, was da kommt. Trotzdem bin ich drangegangen…

„Sehr geehrter Herr…, mein Name ist…, ich rufe an im Auftrag von…, es geht um…, Ihre Meinung dazu ist uns wichtig…, hätten Sie vielleicht ein paar Minuten Zeit…, könnten Sie uns einige Fragen beantworten, es dauert nicht lange…“

NEIN!

Ich lege nie direkt auf, weil es unhöflich wäre und die Typen ja auch nur ihren Job machen. Aber manche von denen sind schlimmer als mein Sohn, der ein NEIN auch immer als ein VIELLEICHT auslegt bzw. denkt, wenn er noch penetranter nach etwas verlangt, dass er es dann irgendwann schon bekommen wird. Allerdings spricht er dabei zum Glück nicht in diesem unmöglichen Prestissimo-Attacca-Stil.

Jedenfalls: Warum ist eigentlich noch kein Telekommunikationsunternehmen auf die Idee gekommen, einen Spam-Filter für solche Anrufe anzubieten. Die Umsetzung müsste doch ziemlich einfach zu bewerkstelligen sein und Kunden gäbe es bestimmt auch zur Genüge.

Ich stelle mir das ungefähr so vor: Wie bei meinem E-Mail-Spam-Filter (Bindestrichmonster…) gebe ich zunächst alle Kontakte an, die sicher sind. D.h., wenn mich eine Person anruft, die in meiner Kontaktliste als „sicher“ eingestuft ist, wird der Anruf durchgelassen und mein Telefon klingelt. Werde ich von einer Person mit unbekannter Nummer (also einer Nummer, die nicht in meiner Kontaktliste steht) angerufen oder es wird keine Nummer gesendet, weil sie unterdrückt wurde, dann hört die anrufende Person kein Freizeichen, sondern eine Ansage, die da lauten könnte: „Hat Ihr Anruf einen kommerziellen Zweck?“. Wenn die Antwort „Ja“ lautet – geschenkt. Wenn sie „Nein“ lautet, wird die Person „durchgestellt“. War das „Nein“ aber eine Lüge – Anzeige. Anrufer, die ihre Nummer unterdrücken, würden zudem noch aufgefordert werden, ihre Nummer anzugeben (und ggf. den Grund des Anrufs), damit sie zurückgerufen werden könnten. Verweigern sie die Angabe – Ende. Auf diese Weise müsste man sich nicht mit Werbe-, Droh- und sonstigen überflüssigen Anrufen rumärgern.

Das Leben könnte so schön sein…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s