In die Haare schmieren.

Meine Kopfhaut juckt manchmal. Daher bin ich neulich mal auf die Suche nach einem „milden“ Shampoo gegangen. Als Neuling auf diesem Gebiet habe ich mich natürlich erst mal an den Verpackungen und den Namen orientiert. Als ich dann einige Kandidaten in die nähere Auswahl gezogen hatte und mir mal genauer angucken wollte, was denn da so drin steckt, musste ich mich sehr wundern.

Obwohl auf allen Flaschen der Verwendungszweck, die Wirkung, der Haartyp, die Pflege, die Hautverträglichkeit und der ganze andere Schmu auf Deutsch geschrieben standen, war das, was für mich eigentlich am wichtigsten war, auf Englisch hieroglyphiert: die Inhaltsstoffe.

Will man auf diesem Wege verschleiern, dass man den Teufel mit dem Beelzebub austreibt? Dass ich nach der Anwendung zwar keine juckende Kopfhaut mehr habe, dafür aber irgend ein anderes Leiden?

Traut man sich nicht, die Inhaltsstoffe in deutscher Sprache anzugeben oder was ist der Grund? Weiß das jemand?

Advertisements

4 Antworten zu “In die Haare schmieren.

  1. Pullipräsident

    Puh, tja, vermutlich gelten hier andere Deklarationsregeln als bei Nahrungsmitteln, und die englischen Fachbezeichnung reichen EU-weit aus („Sodium lauryl phosphate“, „cocoa leaf extract“ etc. osä.).

    Interessant finde ich hierbei immer den Aufwand, mit dem in der Werbung über „neue Rezepturen“ gefaselt wird, und wenn man sich dann die Inhaltsstoffe ansieht, ist bei allen im Wesentlichen dasselbe drin (von den Bio-Shampoos mal abgesehen). Halt Erdöl in allen möglichen Veredelungsstufen. 😉

    Aber ich bin mal wieder nur gefährlich halbwissend, denn Wikipedia hilft:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Shampoo#Zusammensetzung_eines_Haarwaschmittels
    (wobei das z.T. auch so klingt, als ob das Vertreter der Industrie drin rumgetextet haben)

  2. Manchmal glaube ich, die Werbe-Fachleute gehen in die Kneipe, hauen sich ein paar Hochprozentige weg und legen dann los. Das, worueber sie am meisten lachen, wird dann auf einem Bierdeckel notiert und am naechsten Tag dem Chef als ernst gemeinter Vorschlag unterbreitet. Und der flippt natuerlich voellig aus vor Freude ob der jungen, frischen, dynamischen Ideen, die in so wundervolle, unverbrauchte, moderne Sprache gekleidet sind.
    Anders kann ich mir viele Werbetexte ehrlich nicht erklaeren…
    Aber die Frage bleibt: Warum steht der Driss auf Englisch da?

  3. Pullipräsident

    Ach so:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Shampoo#Rechtliches
    http://de.wikipedia.org/wiki/INCI

    Vermutlich also einfach deshalb, weil es nicht vorgeschrieben ist, das ganze auf deutsch zu deklarieren. 🙂

  4. Pullipräsident

    Und wenn Du wissen möchtest, was was ist:
    http://www.inhaltsstoffe-kosmetik.de/a-z-kosmetik-inhaltsstoffe.php

    Viel Spaß. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s