Was vom Wochenende übrig blieb…

Auch diese Wochenende gab es wieder ein paar Dinge, die über das Wochenende hinaus in mein Kopf geblieben sind und dort noch etwas rumspucken.

– Hat das Essen auf eurem Teller auch eine festgelegte „Sitzordnung“?

schnitzel

(Bild: via)

Ich glaube, bei mir ist das so. Oh wei! Bin ich jetzt zwanghaft?? Gestern habe ich mich dabei erwischt, wie ich die von meiner Frau liebevoll gekochte und auf meinem Teller angerichtete Speise „re-arrangierte“.

Fleisch und Fisch gehören bei mir auf die rechte Seite und Kartoffeln, Nudeln etc. auf die linke. Salat oder ähnliche Beilagen gehören zwischen diese beiden, und zwar sozusagen auf 12 Uhr. Auf 6 Uhr dann Ketchup, eine Soße oder Ähnliches. (Auf dem obigen Bild müsste der „Salat“ also nach oben wandern und für Ketchup den Platz räumen…) Natürlich mache ich das nicht immer, aber es kommt vor.

Ist das bei euch auch so? Gibt es einen Psychologen unter euch, der mir sagen kann, ob ich nun eine Therapie beginnen sollte…?

– Es gibt nur wenige Sportarten, die mich so langweilen wie Springreiten – außer, der Reiter springt ohne Pferd…

Jedenfalls: Ich habe am Wochenende beim Zappen zufällig auf irgendeinem Kanal Springreiten entdeckt und mich dabei wieder das gefragt, was ich mich oft frage, wenn ich Pferde sehe, nämlich: Wie kann es sein, dass diese Viecher es schaffen, solche Muskeln aufzubauen, obwohl sie doch nur Pflanzen fressen?

Auch wenn bei dem einen oder anderen Bodybuilder die Arme aussehen wie Pferdebeine…

body_builder_2sfw1

(Bild: via)

…das wird wohl kaum vom Salatessen kommen. Oder habt ihr schon mal einen Vegetarier mit Muckis gesehen? Also, wie machen die Pferde das? Und wäre es nicht ein  Marktlücke, wenn man ein „Kraftfutter“ auf Pflanzenbasis herstellte? Ich meine, 1000 Pferde können sich doch nicht irren, oder?

Advertisements

6 Antworten zu “Was vom Wochenende übrig blieb…

  1. Pullipräsident

    Oy, das sind ja diesmal zwei Fragen auf einmal.
    Egal, Dr. Präsident antwortet:

    1. Zum Thema“ zwanghafte Ausrichtung von Dingen“ könnte das hier eine Erklärung sein:
    http://en.wikipedia.org/wiki/Anal_retentive
    😉

    Ich für meinen Teil habe in den letzten Monaten den Drang, Fußmatten vor Wohnungen unbeding t gerade rücken zu müssen. Kann man sich auch mal Sorgen machen …

    2. Zum Thema Pferdemuskeln: Es mag im Wurstland BRD immer noch nicht flächendeckend bekannt sein, aber man kann seine Eiweiss- und Kohlehydrateversorgung sogar als Mensch relativ problemlos über vegetarische Ernährung sicherstellen. Laut einiger Stimmen aus der Wissenschaft ist das sogar gesünder und schonender als bei gemischter Ernährung. Hab aber keine Erfahrung damit, da kein Vegetarier.

    Was einem dabei natürlich abgeht, sind die ganzen Turbowachstumshormone, die uns der Fortschritt so in die Pfanne zaubert. Müsste man mal einen der Unmengen von indischen Vegetariern fragen, da sind bestimmt auch ein paar muskulöse Sportler dabei, so im Bereich Cricket, Squash, Polo etc. 😉

    Glaube auch, dass im deutschen Profisport so einige Vegetarier unterwegs sind. Während Phasen extremer Belastung (Eishockey-Playoffs, Rad-Rundfahrten) wird m.W. ohnehin meist auf Fleisch verzichtet (höchstens Huhn oder Fisch) und zugesehen, dass man soviel Energie wie möglich in Form von Pasta und Reis reinbuttert, um „nicht vom Fleisch [haha!] zu fallen“.

  2. @ Pullipräsident: Nur keine Beschwerden – nach dem letzten Wochenende waren es noch drei Fragen. 😉

    zu 1. Du meinst also, meine Kindheit waere fuern Ar*** gewesen…? 😀

    zu 2. Gestern kam ein Beitrag ueber Bodybuilderinnen. Ugh. Jedenfalls scheinen die waehrend der Wettkampfphase auch noch auf ganz andere Dinge zu verzichten, Wasser zum Beispiel. Eine der Interviewten hatte ueber 30 Stunden nichts getrunken. Da macht es, glaube ich, keinen Unterschied mehr, was die essen… 😀

  3. Pullipräsident

    Mal kurz gegoogelt, um mein Klugscheißen zu untermauern. Bestätigung kam sogar aus der -ahem- Fachpresse:
    http://www.menshealth.de/sport-mehr-ps-ohne-fleisch.395.htm

    Und hier noch ein Auflistung (stammt von einer recht kämpferischen Veganer-Webseite, also evtl. mit Vorsicht zu genießen – Carl Lewis, Edwin Moses, Navratilova, Boris Becker hab ich aber auch woanders gefunden).

    Berühmte vegan/vegetarische Sportler:

    Bill Pearl (Bodybuilder, Mr. Universum)
    Al Beckles (Body Builder)
    Chris Campbell (Wrestler – Weltmeister 1980)
    Andreas Cahling (Body Builder)
    Louis Freitas (Bodybuilder)
    Murray Rose (Olympiasieger/Schwimmen)
    Emerich Rath / Schwergewichtweltmeister Ringen)
    Bertil Järlaker / Weltrekordler Marathon
    Abele, Ridgely (Gewinner der Karate Weltmeisterschaft der US Karate Vereinigung)
    Sharon Hounsell (Bodybuilding – Miss Wales)
    Donnie LaLonde (Früherer Box Weltmeister)
    Gähwiler, Beat / mehrfacher Schweizermeister im Zehnkampf
    Cory Everson (Bodybuilderin, Ms. Olympia 6 mal)
    Killer Kowalski (Wrestler)
    Lindford McFarquar (Body Builderin)
    Hank Aaron (US Baseball Star)
    Ingra Marneke ( Mehrfache deutsche Meisterin,Diskuswurf )
    Frogund Widmeyer (Meisterin,Rhytmischer Sport)
    Stefan Herrman (Deutscher Tennismeister 1982)
    Li Ning ( 6 fache Gewinnerin der Turnweltcups)
    Lindford McFarquar (Body Builderin)
    Monika Montsho (Gewichtheben)
    Hinnen, Roy (vierfacher CH-Meister)
    B. J. Armstrong (US Basketball Star)
    Boris Becker (Tennis)
    Sorya Bonali (Eisläuferin)
    Les Brown (Läufer)
    Peter Burwash (Tennis)
    Joanna Conway (Eisläuferin)
    Sylvia Cranston (Triathletin)
    Sally Eastall (Marathonläuferin, vegan)
    Di Edwards (Läufer, Olympia Semifinalist)
    Katie Fitzgibbon (Marathon-läuferin)
    Clare Francis (Segeln)
    Carol Gould (Marathonläufer)
    Estelle Gray (Radfahrerin)
    Sammy Green (Läufer)
    Ruth Heidrich (3-mal Ironman beendet, Marathonläuferin, Präs. der Vegetarischen Gesellschaft v. Honolulu, vegan)
    Sally Hibberd (Britische Mountain Bike Meisterin)
    David Johnson (BAA Coach)
    Kathy Johnson (Turnerin, Olympia)
    Alan Jones (Britischer Schispringerer)
    Billie Jean King (Tennis)
    Jack LaLaine (Fitness Guru, vegan)
    Silken Laumann (Rudern, Olympia)
    Judy Leden (Britische, Europa- & Weltmeisterin im Hängegleiten)
    Marv Levey (Buffalo Bills Coach)
    Jutta Müller (Mehrfache Weltcup-Siegerin im Windsurfen)
    Jack Maitland (Triathlet)
    Cheryl Marek (Radfahrer)
    Kirsty McDermott (Läuferin)
    Robert Millar (Radfahrer)
    Edwin Moses (Läufer)
    Martina Navratilova (Tennis)
    Paavo Nurmi (Speerwerfer)
    Dennis Rodman (Basketball, Chicago Bulls)
    Dave Scott (Fünffacher Sieger des Ironman Triathlon, vegan)
    Jonathon Speelman (Schach)
    Lucy Stephens (Triathletin, vegan)
    Kirsty Wade (Läuferin)
    Bill Walton (Basketball)

  4. Zumindest bei Martin Martina Navratilova bin ich mir nicht sicher, ob die wirklich nur vegan/vegetarisch gelebt hat. 😀

    Und Dennis Rodman hat doch frueher kleine Kinder zum Fruehstueck verspeist – also auch kein echter Veganer/Vegetarier. 😀

  5. Pullipräsident

    > zu 1. Du meinst also, meine Kindheit
    > waere fuern Ar*** gewesen…?

    Naja, vielleicht liegt die Ursache dieser „Angewohnheiten“ ja auch in der Sozialisierung durch unsere Leitkultur?

    Wüsste nicht, welche Erklärung mir jetzt lieber wäre. 🙂

  6. Ich werde nie vergessen, wie mich in einer Bar in Chicago mal eine Frau wegen meines deutschen Akzents angesprochen hat. Sie wolle nun – von einem Deutschen – endlich erfahren, ob Adolf Hitler Ost- oder Westdeutscher war. Das war schon witzig. Noch witziger wurde es aber, als ich ihr sagte, dass er gar kein Deutscher gewesen sei. Unbezahlbar.
    Wie auch immer: habe eben jedenfalls laut gelacht! Danke dafuer! 😀

    (Nachtrag: Fast witziger als das Video sind die Kommentare. Die besten Kommentare gibt es aber immernoch bei Ebaum…)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s