(Eigen-)Werbung

Gestern ist auf der Chain-Community der Countdown für den Start von MANOA abgelaufen. Da die Resonanz nicht sehr hoch war, verschwindet das Projekt nun erst einmal wieder in meiner Schublade – und zwar so lange, bis die Welt reif dafür ist.

Jedenfalls: Seit sich MANOA verabschiedet hat, um einen Dornröschenschlaf zu halten, ist die Community-Seite oben rechts etwas … leer-lastig. Man könnte fast sagen, ein Quadrant ist in einem weißen Loch verschwunden.  

Wer diesen im Meer der Chain-Community aufgetauchten Moby Dick, diese im Paradies der Chain-Community unnütze Friedenstaube, diesen in der warm-bunten Welt der Chain-Community wildernden Yeti, mit seinem Werbebanner oder Ähnlichem erlegen möchte, ist hiermit herzlichst zu Kaffeee und Kuchen dazu eingeladen, mir zu schreiben.

Weil ich ein Ästhet bin, und dieser weiße Riese Gift ist für mein ästhetisches Empfinden, biete ich dem Ersten, der mich von ihm befreit, für eine gewisse Zeit sogar einen Nulltarif an. Also: Sparfüchse vor!

(…ich sollte aufhören, diese komischen Pilze zu essen…)

Advertisements

Eine Antwort zu “(Eigen-)Werbung

  1. Pingback: Her damit! « Marek’s Weblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s