Echt hart!

Man könnte sagen, gestern hat der Winter in Köln mal kurz „Hallo“ gesagt. Für den gemeinen Autofahrer ist dieser Besucher ja eher eine persona non grata, da man sich ihr nämlich ganz widmen muss und nicht mehr das machen kann, was man sonst so gerne beim Fahren tut: träumen, mit dem Handy hantieren, seinen Hut auf der Ablage bewundern.

Dann gibt’s da aber auch noch die anderen Fahrer, die ganz ehrfürchtig den winterlichen Besucher willkommen heißen: Sie ziehen – für die anderen Autofahrer oft etwas unerwartet – nach rechts rüber, schalten in den zweiten Gang, zünden für den Gast ein Nebelschluss-Lichtlein an und warten, dass er an ihnen vorbeizieht, damit sie ihm mal winken können.

Und dann gibt es aber noch die ganz…Seltsamen. Diejenigen, denen schon vor langer Zeit der Führerschein abgenommen wurde, weil sie den Winter nicht vom Sommer unterscheiden können. Sie verstehen z.B. die Wirkung nicht, die der Winter im Gegensatz zum Sommer auf das Wasser haben kann. So wie dieser Typ:

Er weiß nun aber, wo er Eis für die Beule an seinem Schädel (oder seinen nächsten Vodka) findet. Und vielleicht lässt er sich dieses ja von seinen „Freund“ an der Videokamera holen…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s