Pidplate

Obwohl ich schon total kaputt bin, sitze ich abends oft noch vor dem Rechner und surfe. Einfach so, ohne genaues Ziel. Und dann komme ich von hier nach da, lese hier, klicke dort, und lande zum Schluss auf einer Seite, die ich aus irgendeinem Grund total interessant, gut, cool, besonders […] finde. So eine Seite ist Pidplates.

Pidplates steht für „Personal – identification – plates“ und dahinter verbirgt sich laut Hersteller

eine günstige, gut sichtbare, effektive und attraktive Form der Werbung. PIDPLATES sind außergewöhnliche Lösungen, um Aufmerksamkeit auf Ihre Homepage, Firma, Ihr Produkt, oder Ihren Service zu lenken.

Jetzt klar? Immernoch nicht? Na gut, hier ein Beispiel:

Pidplates sind also das Gleiche wie die allseits bekannten Phantasialand-Aufkleber, bloß schöner. Und außerdem macht man damit Werbung für sein eigenes Unternehmen. Wer also ein Kind hat, dem er das Auto gesponsort hat: Gegenleistung einholen und nichts wie drauf mit dem guten Stück. 😉 Und so geht’s:

Maximal 20 Zeichen können verwendet werden, das Ding wird so maximal 40 cm lang und lässt sich angeblich auch wieder problemlos vom Auto entfernen, sollte zum Beispiel die Firma mal in die Insolvenz schliddern. 😉

P.S.: Bin ich froh, dass mein Blog (noch) so unbekannt ist – ich müsste mir sonst wahrscheinlich Vorwürfe der Schleichwerbung gefallen lassen… 😀

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s