Kuh-Kompass

Ich liebe ja die Berichte aus dem Ressort Wissenschaft. Da wird einem häufiger als nicht eine Sensationsmeldung angepriesen, bei der man sich nach dem Lesen fragt, ob irgendjemand eigentlich eine Ahnung hat, was das Ganze nun sollte. Hat der Autor etwas falsch wiedergegeben, weil er es zuvor unter Umständen falsch oder gar nicht verstanden hatte? Ist das Sensationelle an der berichteten „Entdeckung“, daß man sie nur versteht, wenn man Stammspieler im MinD-Schachclub ist? Wird das, worüber da geschrieben wird, für die Menschen in den nächsten 150 Jahren irgendwie von irgendeinem Nutzen sein?

So eine Meldung gab es jedenfalls heute morgen in der Zeit:

Kühe richten sich beim Fressen und Schlafen wie eine Kompassnadel im Magnetfeld der Erde aus. Das haben Forscher jetzt mit Hilfe von Google Earth herausgefunden.

Wow. Gut zu wissen! Wenn ich das nächste Mal nachts orientierungslos irgendwo in der Pampa umherirre, dann werde ich nicht extra lange nach moosbewachsenen Bäumen fahnden oder mich krampfhaft daran zu erinnern versuchen, wie ich den Mond zur Orientierung nutzen kann. Nein. Ich werde einfach zum nächsten Kuh-Kompass-Hof gehen…

Advertisements

Eine Antwort zu “Kuh-Kompass

  1. Pingback: Genes Lebenswerk » Beiträge der Woche » Wochenrückblick 12-09

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s