Beatbox-Cooking

Ich kann mit Kochen ja nichts anfangen. Da steht man stundenlang in der Küche, schnibbelt, hackt und brutzelt, nur damit das Essen dann innerhalb kurzer Zeit lieblos runtergewürgt (wenn’s gut läuft) oder völlig ignoriert/verschmäht/dem Hund gegeben wird (wenn’s nicht so gut läuft). Und danach kann man dann direkt in der Küche bleiben und weitermachen – und zwar mit dem Abwasch.

Nee, nix für mich. Dann doch lieber Dose aufmachen, Inhalt heiß machen, fertig. Oder besser: Frau kochen lassen. Oder noch besser: Mutti kochen lassen.

Denn wohin es führen kann, wenn man zu viel Zeit in der Küche verbringt, zeigt dieser Zeitgenosse (nach der ersten Minute dreht er richtig auf…):

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s