Wirklich, wirklich, wirklich…

nur etwas fuer ECHTE George Orwell-Fans!

Die Organization The Orwell Prize veröffentlicht Tagebucheinträge von George Orwell aus den Jahren 1938 bis 1942. Da die Einträge erkennbar schon ein wenig alt sind (und man ja eigentlich auch schon vorher weiß, daß der Autor 8 Jahre später stirbt), soll das Projekt

den Kick des Aktuellen mit auf den Weg bekommen, indem an jedem Tag derjenige Eintrag ins Netz gestellt wird, der akkurat siebzig Jahre vorher aufgeschrieben worden ist. […] In „real time“ könne man verfolgen, was Orwell jeweils zu den Fragen des Tages denke.

Tolle Idee! Schauen wir doch mal nach, was der Mann, der seinem Farm-Bewohner Boxer mein Lebensmotto in den Mund gelegt hat („Ich will und werde noch härter arbeiten!“), so zu der Frage (welcher Frage eigentlich??) des heutigen Tages denkt:

Ref, the stacks in the cornfield. Actually the area under wheat & barley was about the same, & the crop makes 4 stacks, 2 of 30’ x 18’ x 24’ (high) & 2 of 18’ x 15’ x 20 (high.) This works out at about 28, 000 cubic feet of stack for 22 acres. Yesterday fine and rather windy. A fair number of ripe blackberries. Elderberries changing colour rapidly. Hazel nuts almost fully formed. Valerian & mulleins over. For improving finish of cement.

Prima! Vielleicht stellen wir noch schnell die Frage von vorgestern, denn gestern vor 70 Jahren hat sich Orwell offenbar keine Fragen gestellt…:

Warm & fine, rather windy.

The barley from the 22-acre field is not stacked yet, but the wheat is stacked & makes two stacks measuring so far as I can judge it 30’ by 18’ x 24’ (high) & 18’ x 15’ x 20 (high). If these estimates are correct, this works out at 14, 040 cubic feet of stack for about 14 acres of ground. Allowing 1 ton per acre, it seems 1000 cubic feet of stack represent a ton of grain. NB. To check when the whole field is stacked.

Catmint, peppermint & tansies full out. Ragwort & willow-herb going to seed. A few ripe blackberries. Elder-berries beginning to turn purple.

Oak planks etc. made from the boughs instead of the trunk is known as bastard oak & is somewhat cheaper.

Disused railway sleepers here sold off at £1 = 1 = 0 10cwt. This probably works out at about 1/- each, ie. 2d a foot.

Sagenhaft! Jetzt brauche ich keinen mehr von diesen komischen Abreisskalendern, mit den dämlichen Sprüchen, Weisheiten und Bauernregeln. Ich habe ja nun Orwells Einsichten von vor 70 Jahren.

 

Bei aller Liebe: Vielleicht merkt der eine oder andere hieran, daß auch im Zeitalter von Sozialen Netzwerken, Blogs und Youporn einige Dinge privat sind, als privat gedacht waren und privat bleiben sollten. Für Literaturwissenschaftler und Biographen mit Sicherheit eine (längst bekannte und zugängliche) Bereicherung für ihre Studien, als Projekt ohne echte Angabe von Gründen oder Nutzen und als bloße Quelle für sinnlose Verlinkungen: eine Qual! 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s