Richtigstellung

Am 29.07. dieses Jahres habe ich in dem Artikel Wer’s glaubt den Satz geschrieben: „Seien wir mal ehrlich: Kein Mensch glaubt noch daran, dass es sich bei allen Athletinnen aus dem Ostblock wirklich um Frauen handelt […]“.

Nach dem Lesen dieses Artikels im Spiegel möchte mich dafür öffentlich und in aller Form entschuldigen. Es tut mir leid, dass ich eine solche diskriminierende Äußerung getätigt habe und möchte sie hiermit korrigieren:

Ich glaube nicht, dass es auf diesem Planeten noch irgendjemanden gibt, der bei den Athleten unterscheiden kann, ob es sich um Männlein oder Weiblein handelt – egal, woher die Athleten kommen!

Aber vielleicht bin ich doch zu pessimistisch und die Tests in Peking können mich vom Gegenteil überzeugen…

Zu den Tests werden ausschließlich Teilnehmer gebeten, bei denen „ernsthafte Zweifel“ an ihrem angegebenen Geschlecht aufgekommen seien, sagt der zuständige Laborchef Tian Qinjie.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s