Bald geht das Licht aus…

Ein Blick in die Zukunft:

Eine alte Frau betritt eine Kirche. Sie will für ihren verstorbenen Mann beten und eine Kerze für ihn anzünden. Doch letzteres geht nicht.

Kindergeburtstag. Ein kleiner Junge feiert seinen fünften Geburtstag und freut sich schon auf seine Torte und die Kerzen, die er ausblasen darf. Doch letzteres geht nicht.

Aus Protest gegen Ausländerfeindlichkeit wird in Deutschland eine Menschenkette gebildet, wobei jeder Teilnehmer symbolisch eine Kerze in der Hand hält. Doch letzteres geht nicht.

Was haben diese drei Geschichten gemeinsam? Sie sind die Folge des absurden Aktionismus und zurzeit in Deutschland vorherrschenden Verbotswahns, den einige stellenweise inkompetente Politiker betreiben. Aufgrund der Tatsache, dass Kerzen überwiegend aus Stearin oder Paraffin bestehen, diese Stoffe aber bei der Verbrennung die Schadstoffe Ruß, polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe, Dioxine und Furane absondern, wurden sie kurzerhand verboten! Ein weiterer Grund für das Verbot war der Umstand, dass Kerzen zwar eine Heizleistung von 50-100 Watt erzeugen, die Lichtausbeute dabei aber nur 0,1 – 0,2 lm/W beträgt.

Aber wie gesagt, das ist nur ein Ausblick in die Zukunft.

In der Gegenwart werden erst einmal die Glühbirnen verboten.

Advertisements

2 Antworten zu “Bald geht das Licht aus…

  1. Wie wahr ist doch die Erkenntnis, dass für viele Politiker das Ausbringen von Verboten vornehmste Aufgabe ist. Natürlich gäbe es auch andere Möglichkeiten, ein Ziel umzusetzen (in Bezug auf die Glühbirnen z.B. das Ausschleichen „normaler“ Glühbirnen gegen neuartige Leuchtmittel), aber damit lassen sich keine politischen Daseinsberechtigungen dokumentieren. Politiker können sich offenbar nur „verkaufen“, wenn sie auf noch so absurde Gesetzesaktivitäten verweisen können. Gäbe es sonst EU-Richtlinien, die sich über die Größe einer handelsfähigen Sojabohne verhielten, oder Verordnungen über Form und Material eines im Lebensmittelhandel zu verwendenden Handschuhs? Folge dieses Wahns sind dann Gesetze, die die gerade geschaffenen Gesetzte wieder modifizieren, etc. Ein einziger politischer Orgasmus mit den Ejakulaten unserer Bürokraten.

  2. Der Witz an der ganzen Sache ist ja zudem, dass die Energiesparlampen 1. in der Kälte nichts taugen, 2. ihre Lebendauer durch viele Schaltvorgänge drastisch verkürzt wird und 3. es sich (meines Wissens) bei diesen Lampen um Sondermüll handelt.
    Und wenn Du schon von Höhepunkten sprichst: Die Kulmination dürfte ja wohl dann erreicht sein, wenn ein Politiker ein Gesetz durchwinkt, um sich später daran zu bereichern. Schröder hat’s vorgemacht und ich warte nur auf den Tag, an dem einer der jetzt involvierten Politiker bekannt gibt, dass sein Sohn, seine Schwiegertochter oder wer auch immer eine Firma besitzt, die zufälligerweise Energiesparlampen herstellt und in deren Vorstand er nun berufen wurde…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s